FCA Frauen 1 - Old Boys Basel

von Michael Löffler

FCA Frauen 1 - Old Boys Basel 2:1 (1:0)

Unsere Mannschaft wollte die ,,Cup Blamage“ vom letzten Wochenende wieder gut machen. So wie wir in dieser Woche trainierten, so repräsentierten wir uns von der ersten Sekunde an. Starteten selbstbewusst und voller Tatendrang in diese Partie. Nach Anweisungen von unserem Trainer, Samuel Campo, versuchten wir uns im Mittelfeld Oberhand zu verschaffen und unsere drei Sturmspitzen zu lancieren. Old Boys Basel hielt im Mittelfeld stark dagegen, sehr körperbetont liessen sie uns keinen Zentimeter Freiraum. Wir waren ehrlich gesagt überrascht und hatten Mühe, das Spiel zu gestalten. In der 21. Minute fiel das 1:0. Ein langer Ball aus dem Mittelfeld von Tami in die Spitze zu unserem Skorer. Der Torwart konnte den Ball nicht abfangen und liess in unter dem Fuss durch, sodass Leo ihn ins leere Tor einschieben konnte. Einmal mehr zahlte sich der ,,Glaube bis am Schluss“ aus und wir führten verdient. Old Boys versuchte immer wieder mit allen Mitteln, unser Spiel im Mittelfeld zu zerstören. Ein wirklich unbequemer Gegner.

Kaum den Pausentee getrunken, sehnten wir uns ungeduldig nach dem Anpfiff für die zweite Halbzeit. Das Spiel wäre für uns in der 2. Halbzeit einfacher geworden, sofern Jasi den Penalty kurz nach der Pause hätte verwerten können. Auch Old Boys versuchte immer wieder mit langen Bällen ihr Glück für einen Treffer. Ohne Erfolg. In der 73. Minute fiel das 2:0 für uns. Eine Flanke in den Strafraum, ein „Gestocher" nach dem Ball und Leo konnte abstauben und die kurz andauernde Erlösung erzielen. So, dachten wir, das ist die Entscheidung. Falsch gedacht. Old Boys kam nun besser ins Spiel und versuchte Druck aufzusetzen. Wir hingegen bauten ab und unsere Kräfte liessen nach. Nur noch sporadisch kamen wir vors gegnerische Tor. In der 90. Minute konnte Old Boys nach einem Eckball den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen. Das Spiel wurde nochmals geweckt, aber es blieb beim verdienten/vielumjubelten Erfolg unserer FCA Einheit.

Fazit:
Sehr gut gestartet, viel gekämpft, aber nicht vollkommen brilliert. Es wird noch lange nicht Weihnachten sein. Uns allen ist bewusst, dass auch wir nicht beschenkt werden. Wichtige 3 Punkte. Nächstes Wochenende wieder einmal ein Auswärtsspiel in der Romandie gegen Courgevaux.

Diesmal wieder 3 Smileys, hoffentlich wird der Appetit für Smileys am kommenden Samstag höher sein, so dass wir unsere 5 Smileys bekommen werden.

Autor: Roland Saam

Zurück