FFC Südost Zürich - FCA Frauen 1

von Michael Löffler

FFC Südost Zürich - FCA Frauen 1 1:1

Derby bei misslichen und kalten Temperaturen. Ein wichtiges Spiel für beide Teams, um sich der Tabellenspitze zu nähern. Immer noch sehr viele Verletzte, doch Luana nach ihrer fünf-wöchigen Verletzung wieder im Tor.

Wir starteten sehr druckvoll in dieses Spiel. Hatten ein Ziel vor Auge und das war, die drei Punkte nach Altstetten zu fahren. Wir probierten, dem Gegner wenig Raum zu lassen und versuchten auch, dass sie nicht zu Weitschüssen kamen. Unsererseits spielten wir schnell nach vorne auf unsere Spitzen und versuchten mit so wenig wie möglich den Ball am Fuss zu halten in die dritte Zone zu gelangen.

Prompt... in der 8. Minute fiel das 1:0 für uns. Jasi erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und spielte diesen schnell nach vorne auf Alice, Flanke vors Tor und Shannon konnte mit dem Körper den Ball im Tor unterbringen. Die Partie war nun lanciert. Ein umkämpftes Spiel von beiden Seiten. Mit Dauer des Spiels konnten wir leider unsere Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. In der 29. Minute fiel der Ausgleich zum 1:1 durch Südost. Ein Sonntagsschuss aus ca. 25 Metern landete unhaltbar im Tor. Durch diesen Gegentreffer liessen wir aber den Kopf nicht hängen, erspielten uns Chance um Chance, doch leider ohne jeglichen Erfolg. Bis zur Pause fiel leider kein Treffer mehr.

In der 2. Halbzeit hatten wir den Gegner fest unter Kontrolle. Gute Angriffe über unsere Flügel mit zahlreichen Abschlussversuchen in der Mitte, leider ohne genügend Selbstvertrauen und Glück. Je länger das Spiel dauerte, desto überlegener wurden wir. In den letzten 20 Minuten hatten wir 3-4 hundertprozentige Chancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Und so blieb es beim enttäuschenden Unentschieden, obwohl viel mehr in der Luft lag…

Fazit:
Ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft, leider zwei wichtige Punkte verloren, doch nicht ganz leer nach Hause gefahren.
Mit dieser Leistung können wir auch gegen Kloten im letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause zuhause punkten.

Ich gebe der Mannschaft 4 Smileys
Der Autor:
Roland Saam

Zurück