Meisterschaftsspiel FC Altstetten – FF Lugano

von Michael Löffler

FC Altstetten – FF Lugano 3:0 (1:0)

Bei perfektem Fussballwetter wurde das Spiel gegen den FFC Lugano angepfiffen. Zu Beginn machten wir Druck und bereits in der vierten Minute profitierte Qallakaj von einem Steilpass von Machado, lief durch und schob den Ball souverän in die linke Torecke. Rund 20 Minuten lang spielten wir gut auf und liessen den Ball laufen. Mittels Passkombinationen durch die Zentrale und über aussen setzte sich die Offensive mehrmals gut in Szene, jedoch ohne den Anschlusstreffer zu erzielen. Danach wurde das Spiel auf unserer Seite hektischer, immer mehr Eigenfehler passierten, obwohl uns der FFC Lugano sehr viel Platz zum Spielen liess. Bis zur Halbzeit spielten wir so weiter, ohne Bewegung im Spiel und ohne Ideen. Trotzdem kamen wir durch Freistösse und ein paar schöne Passkombinationen noch ein paar Mal vor das gegnerische Tor, beim 1:0 blieb es jedoch bis zur Pause.

Obwohl wir in der Garderobe zünftig zurechtgewiesen wurden, zeigten wir zurück auf dem Platz keine Reaktion. Weiterhin war wenig Bewegung im Spiel und oft verloren wir den Ball durch Eigenfehler. Mitte der Halbzeit liessen wir die Tessinerinnen aufspielen und somit kamen sie zu ihrer ersten Torchance und ein paar Minuten später zu einem Lattenschuss. In der Schlussphase machten wir nochmals Druck. In der 85. Minute versenkte Saam einen Freistoss ins rechte obere Toreck und nur 6 Minuten später erhöhte Zimmermann auf 3:0. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff des Schiris und wir waren froh, die drei Punkte geholt zu haben. Für den Spitzenkampf nächste Woche müssen wir jedoch eine klare Reaktion zeigen!

Autorin: Fabiola Kälin
#nieohnemeinteam

Zurück